Der Bregenzerwald - ein Tal wo Tradition und Kultur gelebt werden

Die Einwohner im Bregenzerwald gelten als selbstbewußt, ja, eigenwillig. Das hat seinen Ursprung in der Geschichte.

Von Bregenz aus wurde der „Wald“ um das Jahr 1000 besiedelt und bewohnbar gemacht. Wo sich einstmals Wald von Bregenz bis zum Arlberg erstreckte, präsentiert sich heute eine einzigartige Kulturlandschaft für Urlauber und Einheimische.

Ein Zeichen der Tradition stellt die Juppe, die Tracht der Wälderin, dar. Sie ist gleichzeitig die älteste Tracht im deutschsprachigen Raum und hat ihren Ursprung Ende des 15. Jahrhunderts. Sie steht für uns für gelebte Tradition, deren Erhaltung wir uns verpflichtet fühlen.

Walter Lingg lässt es sich nicht nehmen, jede Woche seinen Gästen unsere kleine Welt näher zu bringen. Sei dies beim wöchentlichen Dorfspaziergang durch Au, wo Käser, Schindeler und Holzer ihre Tätigkeiten vor Auge führen oder beim Besuch unserer heimischen Barockkirche auf den Spuren von alten Baumeistern der „Auer Zunft“. Und manchmal begleitet von Klängen des Orgelkonzerts. Oder es geht zur Vorsäßhütte „Armengemach“ in idyllischer Umgebung, um bei gemütlichem Beisammensein Einblicke in das besondere Alpleben zu erhalten.

Wer kommt, nimmt viel mit. Und hat einiges zu erzählen über den Bregenzerwald.

Bregenzerwald-Wochen

Wir schenken Ihnen einen Urlaubstag! >>Detailinformationen